Maschinen

Anwendungsbereich

Unter die IG-L-Off-Road Verordnung fallen dieselbetriebene mobile technische Einrichtungen, Maschinen und Geräte mit mehr als 18 kW Leistung.

 

Ausnahmen dazu finden sich

  • im IG-L (§ 2 Abs. 10 Ziffer 2),
  • im Anwendungsbereich der Off-RoadV (§ 1 Ziffer 1 bis 6),
  • im § 3 der Off-RoadV, wo ganz bestimmte Arten von mobilen technischen Einrichtungen, Maschinen und Geräten ausgenommen sind,
  • im § 4 der Off-RoadV und in den Anlagen 1 und 2. Diese Ausnahmen gelten für mobile technische Einrichtungen, Maschinen und Geräte, die mit einem Partikelfiltersystem ausgerüstet sind.

Beschränkung der Verwendung

In der Verordnung wird zuerst die Verwendung von Maschinen, die nicht nach EU-Recht typisiert wurden („Stufe 0“), differenziert nach Leistungsklassen im Zeitraum 2013 bis 2014 in Sanierungsgebieten beschränkt. Zu späteren Zeitpunkten werden diese Beschränkungen auch auf die Stufen I und II der MOT-V bzw. der relevanten EU-Richtlinien ausgedehnt.

 

Motoren mit der jeweiligen Typgenehmigung dürfen ab den folgenden Terminen nicht mehr zwischen dem 1. Oktober und dem 31. März in Sanierungsgebieten für PM10 oder PM2,5 verwendet werden:

Leistung in kW

18 bis <37

37 bis <75

75 bis <130

130 bis 560

keine Typgenehmigung ("Stufe 0")

01.10.2013

01.10.2014

01.10.2013

01.10.2013

Stufe I

01.10.2019

01.10.2016

01.10.2016

01.10.2015

Stufe II

01.10.2019

01.10.2019

01.10.2019

01.10.2018

Stufe IIIA oder höher

keine Verwendungsbeschränkung